Seasteading Institute

Aus klassismus.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
THEMA
Privatstädte und Proprietarismus
Dieser Teil des Klassismus Wikis informiert über Themen zu Netzwerke und Akteure des Proprietarismus, die im Zusammenhang mit Privatstadtprojekten stehen.
Unter Proprietarismus (von propius = Eigentum) wird hier eine Ideologie verstanden, die tendenziell alle Rechte hinter Eigentumsrechten zurücktreten lässt und insbesondere den auf demokratische Mehrheitsentscheidungen basierenden Sozialstaat ablehnt.
"Privatstadt" ist ein Sammelbegriff für weitgehend von Staaten und damit von demokratischer Kontrolle unabhängige Zonen, in denen Ansätze der proprietaristische Ideologie umgesetzt werden sollen.

Autor: Andreas Kemper

The Seasteading Institute ist ein proprietaristisch ausgerichtetes Projekt, welches die Gründung von Stadtprojekten auf der See jenseits staatlicher Hoheitszonen, also staatenlosen Stadtprojekten, fördern will.

Entstehungsgeschichte des Seasteading Institute

The Seasteading Institute wurde 2008 von Wayne Gramlich und Patri Friedman gegründet.[1] Wayne Gramlich hatte zuvor Skizzen ausgearbeitet, Patri Friedman steht in der proprietaristischen Tradition seines Großvaters Milton Friedman (Milton Friedmans Chicago Boys prägten die Wirtschaftspolitik in Chile unter dem Diktator Pinochet mit Folgen bis heute[2]).

Peter Thiel, deutsch-amerikanischer Investor (Facebook, Paypal), spendete 2008 dem Seasteading Institute 500.000 US-Dollar[3] und lobte ein Jahr später das Projekt als einen Weg aus einer vom Frauenwahlrecht und Sozialhilfeempfänger*innen geprägten Gesellschaft:

„Die 1920er Jahre waren das letzte Jahrzehnt in der amerikanischen Geschichte, in dem man in Bezug auf die Politik wirklich optimistisch sein konnte. Seit 1920 haben der enorme Anstieg der Zahl der Sozialhilfeempfänger und die Ausweitung des Wahlrechts auf Frauen - zwei für Libertäre notorisch schwierige Gruppen - den Begriff der "kapitalistischen Demokratie" zu einem Oxymoron [ein sich selbst widersprechender Begriff] werden lassen.
Angesichts dieser Realitäten würde man verzweifeln, wenn man seinen Horizont auf die Welt der Politik beschränken würde. Ich verzweifle nicht, weil ich nicht mehr glaube, dass die Politik alle möglichen Zukünfte unserer Welt umfasst. In unserer Zeit besteht die große Aufgabe für Libertäre darin, einen Ausweg aus der Politik in all ihren Formen zu finden - von den totalitären und fundamentalistischen Katastrophen bis hin zum unreflektierten Demos, der die sogenannte "Sozialdemokratie" leitet. [...]
Seasteading. Zwischen Cyberspace und Weltraum liegt die Möglichkeit, die Ozeane zu besiedeln. [...]
Das Schicksal unserer Welt kann von der Anstrengung eines einzigen Menschen abhängen, der die Maschinerie der Freiheit aufbaut oder propagiert, die die Welt für den Kapitalismus sicher macht.
Aus diesem Grund müssen wir alle Patri Friedman das Allerbeste für sein außergewöhnliches Experiment wünschen."[4]

Der Versuch, vor der Insel Tahiti eine künstliche Stadt zu errichten, wurde von den Einwohner*innen verhindert[5]

Im August 2019 gründete Friedman Pronomos Capital mit einem Startvermögen von 9 Millionen Dollar, wobei über die Hälfte von Peter Thiel stammte. Dies ist ein Strategiewechsel: Friedman versucht nicht mehr selber, Privatstädte auf der See zu errichten, sondern Privatstadtprojekte voranzutreiben.[6]

Organisation des Seasteading Institutes

Team

Zum Team des Seasteading Institutes gehören:(Stand 20.10.2021):[7]

Board of Trustees (Kuratorium)

Berater*innen (Stand 20.10.2021):[8]

Mitarbeiter*innen (Stand 20.10.2021):[9]

Ehrend erwähnt ("Honorary Mentions") wird (Stand 20.10.2021):[10]

Vernetzung des Seasteading Institutes

Veranstaltungen

Im April 2011 führte die proprietaristisch ausgerichtete Universidad Francisco Marroquín[11] des Nachbarstaats Guatemala zusammen mit dem Seasteading Institute auf der honduranischen Insel Roatán die Konferenz The Future of Free Cities durch.[12] Neben Patri Friedman (Enkel des an der Entwicklung des neoliberalen Wirtschaftssystem in Chile unter Pinochet beteiligten Milton Friedman)[13] nahm Michael Strong als Referent teil.[14]

Für die am 16. Oktober 2021 durchgeführte Tagung Liberty in our Lifetimes im Modelhof (Müllheim/ Schweiz) war laut Internetpräsenz Joe Quirk als Sprecher für das Seasteading Institute eingeladen (Stand 10.10.2021)[15].

Einzelnachweise

  1. Universidad Francisco Marroquín: The Seasteading Institute, Internetpräsenz „The Future of Free Cities“, Link vom 15.03.2012
  2. Richard Davies (2019): Why is inequality booming in Chile? Blame the Chicago Boys, in: The Guardian vom 13.11.2019, Link
  3. Madrigal, Alexis (2008): Peter Thiel Makes Down Payment on Libertarian Ocean Colonies, in: Wired vom 05.18.2008 Link
  4. Im englischen Original: „The 1920s were the last decade in American history during which one could be genuinely optimistic about politics. Since 1920, the vast increase in welfare beneficiaries and the extension of the franchise to women — two constituencies that are notoriously tough for libertarians — have rendered the notion of “capitalist democracy” into an oxymoron. In the face of these realities, one would despair if one limited one’s horizon to the world of politics. I do not despair because I no longer believe that politics encompasses all possible futures of our world. In our time, the great task for libertarians is to find an escape from politics in all its forms — from the totalitarian and fundamentalist catastrophes to the unthinking demos that guides so-called “social democracy.” [...] Seasteading. Between cyberspace and outer space lies the possibility of settling the oceans. [...] The fate of our world may depend on the effort of a single person who builds or propagates the machinery of freedom that makes the world safe for capitalism. For this reason, all of us must wish Patri Friedman the very best in his extraordinary experiment.“ Thiel, Peter (2009): The Education of a Libertarian, in: Interpräsenz CATO Unbound vom 13.04.2009 Link
  5. Chapman, Lizette (2019): The Hottest New Thing in Seasteading Is Land, in: Bloomberg Businessweek vom 20. 12 2019, Link
  6. Chapman, Lizette (2019): The Hottest New Thing in Seasteading Is Land, in: Bloomberg Businessweek vom 20. 12 2019, Link
  7. Seasteading Institute (2021): Staff / Board / Advisors, in: Internetpräsenz des Seasteading Institutes, Link
  8. s.o.
  9. s.o.
  10. s.o.
  11. Die Universidad Francisco Marroquín wurde 1972 vom Unternehmer Manuel Francisco Ayau Cordon gegründet, der in der Ideologie von Ayn Rand, Ludwig Mises und Friedrich August Hayek stand; siehe auch: Marla Dickerson: Leftist thinking left off the syllabus, in: Los Angeles Times vom 06.06.2008 Link
  12. Universidad Francisco Marroquín: Internetpräsenz „The Future of Free Cities“, Link vom 20.01.2012
  13. Axel Berger: Das Desaster von Chile, in: Oxi-Blog vom 11.09.2018, Link
  14. Universidad Francisco Marroquín: Internetpräsenz „The Future of Free Cities“: Presenters Link vom 15.März 2012
  15. Liberty in our Lifetimes (2021b): Info, in: Libery in our Lifetimes, Link