Michael Strong

Aus klassismus.de
Version vom 24. April 2022, 09:13 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (→‎Privatstadtprojekte in Honduras)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
THEMA
Privatstädte und Proprietarismus
Dieser Teil des Klassismus Wikis informiert über Themen zu Netzwerken und Akteur*innen des Proprietarismus (sogenannter Rechts"libertarismus" oder "Anarcho"-Kapitalismus), die im Zusammenhang mit Privatstadtprojekten stehen.
Unter Proprietarismus (von lateinisch "proprius" = "Eigentum") wird hier eine Ideologie verstanden, die tendenziell alle Rechte hinter Eigentumsrechten zurücktreten lässt und insbesondere den auf demokratische Mehrheitsentscheidungen basierenden Sozialstaat ablehnt.

Seit der Weltwirtschaftskrise von 2008 versuchen proprietaristische Netzwerke ärmeren Staaten Souveränitätsrechte (Polizei, Wirtschaft, Gerichtsbarkeit, ...) zu entwinden und auf lokale Privatsiedlungsprojekte zu übertragen - eine strategische Praxis, die mit dem Begriff Privarismus (von lateinisch "privare" = "berauben") treffend benannt ist.
"Privatstadt" ist ein Sammelbegriff für weitgehend von Staaten und damit von demokratischer Kontrolle unabhängige Zonen, in denen Ansätze der proprietaristische Ideologie umgesetzt werden sollen.
Weitere Informationen finden sich im Anfang April 2022 publizierten Buch 'Privatstädte':


Autor: Andreas Kemper

Michael Strong ist ein US-amerikanischer Akteur in der proprietaristischen Privatstadt-Szene.

Michael Strong ist verheiratet mit der Aktivistin Magatte Wade.[1][2]

Organisationen und Privatstadtprojekte

FLOW (Freedom Lights Our World)

Michael Strong gründete zusammen mit dem CEO von Whole Foods Market, John Mackey, das Projekt Freedom Lights Our World (FLOW) [3]

Radical Social Entrepreneurs

Michael Strong hat 2012 die Initiative Radical Social Entrepreneurs gegründet. Zum Team gehörte anfangs Zachary Caceres. Webmaster dieser Seite ist die Initiative Atlas Web Development von Joshua Zader.[4]

Privatstadtprojekte in Honduras

MGK Group

Michael Strong nahm im April 2011 an der Konferenz The Future of Free Cities auf der honduranischen Insel Roatán teil[5] und gründete im September 2011 zusammen mit dem Präsidenten der Universidad Francisco Marroquín das Free Cities Institute[6]

2012 unterzeichnete Michael Strong mit der honduranischen Regierung eine Absichtserklärung zum Bau einer ersten Privatstadt in der Nähe von Puerto Castilla. Angeblich soll die MGK Group bereit gewesen sein, 15 Millionen Dollar für die notwendige Infrastruktur zu zahlen [7]

Privatstädte in Honduras als Modelle

2014 gründete Michael Strong nach der Ersetzung des honduranischen RED-Gesetzes durch das ZEDE-Gesetz zusammen mit dem Enkel des Gründers der Universidad Francisco Marroquín, Gabriel Delgado, die Elevator Cities Development Corporation zur Gründung einer ZEDE in Honduras[8]

Hierbei betonte Strong, dass es bei der ersten Privatstadt nicht um Renditen gehe, sondern um ein Modell zur Nachahmung. Die Investoren verfolgten längerfristige Ziele:

»Wir glauben, dass diese erste Modellstadt, die wir in Honduras bauen werden, langfristig zu einem Standard werden wird, der in anderen Entwicklungsländern repliziert werden kann. Unsere Investoren haben eine langfristige Perspektive und sind nicht auf die kurzfristige Rendite ausgerichtet. Sie haben sich verpflichtet, in Honduras ein großartiges Projekt zu schaffen, das andere Länder nachahmen können. Es liegt in unserem Interesse, diese Mittel in Honduras zu investieren, ohne Rücksicht auf die Rendite, weil wir glauben, dass dieses Modell in der ganzen Welt nachgeahmt werden wird. Wir wollen eine Vorreiterrolle in einer Branche einnehmen, die sich der Schaffung von nachhaltigem Wohlstand für Entwicklungsländer verschrieben hat.«[9]

Vernetzungen

Michael Strong ist Berater des Privatstadtprojekts Abelar in Nigeria.(Stand: 08.04.2022).[10]

Michael Strong ist Botschafter der Free Private Cities Foundation[11]

Michael Strong wurde zusammen mit seiner Frau Magatte Wade als Redner für die Konferenz Liberty in our Lifetime in Prag (21. bis 23. Oktober 2022) eingeladen.(Stand 7.4.2022)[12]

Publikationen

  • zusammen mit John Mackey (2009): Be the Solution: How Entrepreneurs and Conscious Capitalists Can Solve All the World's Problems, Wiley

Einzelnachweise

  1. Independent Womens' Forum: Champion of Free Markets for Africa. Magatte Wade. Senegalese Entrepreneur, Inspirational Speaker, and Visionary Business Leader,in: Website des Independent Womens' Forum, Link
  2. AIER Events and Programs (2016): Michael Strong and Magatte Wade, in: Website von AIER Events and Programs vom 05. Oktober 2016, Link
  3. Universidad Francisco Marroquín (2021b): FCE global, in: Internetpräsenz der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der UFM (Stand 15.12.2021), Link
  4. Internetpräsenz Radical Social Entrepreneurs: Our Team, 10.05.2012
  5. Universidad Francisco Marroquín (2021b): FCE global, in: Internetpräsenz der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der UFM (Stand 15.12.2021), Link
  6. Free Cities Institute (2011): Internetpräsenz des Free Cities Institute: About, Link
  7. Acre, Alberto (2012): Honduras sets stage for 3 privately run cities, AP-Nachricht vom 05.09.2012,Link
  8. .Weissmueller, Zach/Kenyon, Ross (2014): Citizens as Shareholders: How to Build a City in Honduras, Part IV, in: reason vom 21.08.2014, Link
  9. La Prensa 2012: Exmagistrados volverán a sus puestos, in La Prensa vom 24.12.2012, Link; eigene Übersetzung
  10. Internetpräsenz von Abelar: People
  11. Free Private Cities Foundation (2021): Über uns, Link (abgerufen am 16.09.2021)
  12. Internetpräsenz der Konferenz Liberty in our Lifetimes vom 7.4.2022 Link