Massimo Mazzone

Aus klassismus.de
Version vom 30. August 2022, 07:52 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diskursatlas Klassismus
Diskursthema:
Politik/Demokratie
Arbeit/Ökonomie
Diskursakteur:
Massimo Mazzone

Autor: Andreas Kemper (Zitierhilfe)

Massimo Mazzone ist ein italienischer Unternehmer in Honduras, der proprietarische Ansichten vertritt und an der Entwicklung von Privatstädten vor allem in Honduras beteiligt ist.

Massimo Mazzone bedient unter anderem das klassistische Narrativ Parasiten in den Diskursthemen Politik/Demokratie und Arbeit/Ökonomie.

Massismo Mazzone ist Gründer und Chef von Centroamerican Consulting and Capital (3C)[1] Es handelt sich nach seinen Angaben um den größten multinationalen honduranischen Mischkonzern mit Firmen vor allem im Apotheken-Sektor wie Farmacias del Ahorro, Farma Value, Regis, Apomedix, Farma Clínicas de la Communidad, im Drogerie-Vertrieb mit Drogería Proconsuma, in der Landwirtschaft, Immobilienwirtschaft und mit einer Firma für Privatschulen.[2] Das Privatschulunternhemen Cadmus Academies arbeitet mit James Tooley zusammen.[3]

Klassistische Narrative von Massimo Mazzone

Äußerungen von Massismo Mazzone in klassistischen Narrativen

  • 20.04.2022: Massimo Mazzone kommentierte den einstimmigen Beschluss des honduranischen Parlamentes, die ZEDE-Gesetzgebung aufzuheben bei Twitter mit zwei Beiträgen, in denen er die Gegner*innen der ZEDEs als "Parasiten" beschimpfte:
"Kaufleute der Verzweiflung. Parasiten, die "ihre Armen" brauchen, um ihre Existenz zu rechtfertigen und weiterhin von den Brosamen zu leben, die ihnen von anderen Parasiten, den Politikern und NGOs in Europa, geschickt werden. Die Honduraner wollen den Lebensstandard der USA; und sie bieten ihnen Kuba und Venezuela an. [...] Mein Twitter wurde heiß, nachdem ich sagte, dass die NGOs, die gegen die Zedes sind, wie jede andere Investition Parasiten sind, weil sie alle von Geld leben, das die Regierungen an sie weitergeben. Wer von der Arbeit anderer lebt, ist ein Parasit, egal welcher Nationalität, HN, IT oder USA."[4]

Politische Aktivitäten von Massimo Mazzone

THEMA
Privatstädte und Proprietarismus
Dieser Teil des Klassismus Wikis informiert über Themen zu Netzwerken und Akteur*innen des Proprietarismus (sogenannter Rechts"libertarismus" oder "Anarcho"-Kapitalismus), die im Zusammenhang mit Privatstadtprojekten stehen.
Unter Proprietarismus (von lateinisch "proprius" = "Eigentum") wird hier eine Ideologie verstanden, die tendenziell alle Rechte hinter Eigentumsrechten zurücktreten lässt und insbesondere den auf demokratische Mehrheitsentscheidungen basierenden Sozialstaat ablehnt.

Seit der Weltwirtschaftskrise von 2008 versuchen proprietaristische Netzwerke ärmeren Staaten Souveränitätsrechte (Polizei, Wirtschaft, Gerichtsbarkeit, ...) zu entwinden und auf lokale Privatsiedlungsprojekte zu übertragen - eine strategische Praxis, die mit dem Begriff Privarismus (von lateinisch "privare" = "berauben") treffend benannt ist.
"Privatstadt" ist ein Sammelbegriff für weitgehend von Staaten und damit von demokratischer Kontrolle unabhängige Zonen, in denen Ansätze der proprietaristische Ideologie umgesetzt werden sollen.
Weitere Informationen finden sich im Anfang April 2022 publizierten Buch 'Privatstädte':


Proprietaristische Aktivitäten

Massismo Mazzone ist Mitglied der Mont Pelerin Gesellschaft[5]

Tom W. Bell bezeichnet seinen "alten Freund" als den Gründer der Fundación Eléutera[6].

Privatstädte

Massimo Mazzone ist Gründer der ZEDE Ciudad Morazán.

Massismo Mazzone ist beteiligt am Privatstadtprojekt Guanaja Hills[7]

Veranstaltungen

Massimo Mazzone war während der Tagung Liberty in our Lifetimes (16.10.2021) als Sprecher für die ZEDE Morazan vorgesehen.[8]

Einzelnachweise

  1. 3C-Group (2021): Massismo Mazzone, in: Internetpräsenz der 3C-Group 21.05.2021, Link
  2. 3C-Group (2021): Investments, in: Internetpräsenz der 3C-Group 21.05.2021, Link
  3. 3C-Group (2021): Private Education, in: Internetpräsenz der 3C-Group 21.05.2021, Link
  4. Im Original: "Mercaderes de la desesperación. Parásitos que necesitan “sus pobres” para justificar su existencia y seguir viviendo de las migajas que le envían otros parásitos, los políticos y ONGs de Europa. Los Hondureños quieren nivel de vida de EEUU; y estos le ofrecen Cuba y Venezuela. [...] Mi Twitter se calentó después que dije que las ONGs que se oponen a las Zedes, como a cualquier otra inversión, son parásitos, porque todas viven de dinero que le pasan los gobiernos. Si vives del trabajo de otros, eres un parásito, cualquier sea tu nacionalidad, HN, IT o EEUU."; Twitter-Beiträge von Massismo Mazzone vom 22.04.2022, 4:10 vorm. Link und am 24.04.2022, 7:52 Uhr nachm. Link; eigene Übersetzung
  5. 3C-Group (2021): Massismo Mazzone, in: Internetpräsenz der 3C-Group 21.05.2021, Link
  6. Bell, Tom W. (2017): Your Next Government? From the Nation State to Stateless Nations, Cambridge 2017
  7. Laputa Honduras (2021): Fundador de ZEDE Morazán establece otra zona especial de desarrollo en Guanaja, in: Laputa Honuras vom 06.08.2021, Link
  8. Liberty in our Lifetimes (2021b): Info, in: Liberty in our Lifetimes, Link