Guanaja Hills

Aus klassismus.de
Version vom 28. November 2021, 13:18 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
THEMA
Privatstädte und Proprietarismus
Dieser Teil des Klassismus Wikis informiert über Themen zu Netzwerken und Akteur*innen des Proprietarismus (sogenannter Rechts"libertarismus" oder "Anarcho"-Kapitalismus), die im Zusammenhang mit Privatstadtprojekten stehen.
Unter Proprietarismus (von lateinisch "proprius" = "Eigentum") wird hier eine Ideologie verstanden, die tendenziell alle Rechte hinter Eigentumsrechten zurücktreten lässt und insbesondere den auf demokratische Mehrheitsentscheidungen basierenden Sozialstaat ablehnt.

Seit der Weltwirtschaftskrise von 2008 versuchen proprietaristische Netzwerke ärmeren Staaten Souveränitätsrechte (Polizei, Wirtschaft, Gerichtsbarkeit, ...) zu entwinden und auf lokale Privatsiedlungsprojekte zu übertragen - eine strategische Praxis, die mit dem Begriff Privarismus (von lateinisch "privare" = "berauben") treffend benannt ist.
"Privatstadt" ist ein Sammelbegriff für weitgehend von Staaten und damit von demokratischer Kontrolle unabhängige Zonen, in denen Ansätze der proprietaristische Ideologie umgesetzt werden sollen.
Weitere Informationen finden sich im Anfang April 2022 publizierten Buch 'Privatstädte':


Autor: Andreas Kemper

Gunanja Hills ist ein hauptsächlich von Deutschen initiiertes proprietaristisch orientiertes Privatstadtprojekt auf der honduranischen Insel Guanaja.

Geschichte von Guanaja Hills

Die Internetpräsenz von Guanaja Hills befindet sich seit 2021 zugänglich im Internet. Die Kontaktadresse befand sich bis mindestens Juli 2021 in Luzern / Schweiz.[1] Aktuell ist die Kontaktadresse Red Cliff auf Guanaja/ Honduras.[2] Einige der Gründer von Guanaja Hills waren zuvor bei Students of Liberty (Sebastian Paul, Kyle Walker) und Sons of Libertas (Andreas Jürgens, Marvin Wenzel)aktiv.

Sons of Libertas / Freedom Today Network

Sons of Libertas ist ein proprietaristisches Projekt, welches Videos mit Interviews und Veranstaltungsmitschnitten gestaltet und ins Netz stellt. Eine der letzten Projekte von Sons of Libertas war die 2019 begonnene Reihe zu Privatsätdten, produziert von FTN Services GmbH. Vom 18.03.2019 bis zum 22.05.2019 produzierte FTN 31 Folgen mit kurzen Interviews mit Titus Gebel für Sons of Libertas.[3][4].

Das Freedom Today Network wurde 2014 von Titus Gebel als Taggart Verwaltungs GmbH (mit Thomas Gutschlag (Deutsche Rohstoff AG) als Prokura) gegründet und zum Jahreswechsel 2017/18 in die Freedom Today Network GmbH mit Andreas Jürgens als neuem Geschäftsführer umbenannt[5]. Titus Gebel gründete 2021 die Taggart Holding Incorporated mit Sitz in der ZEDE Morazan von Massismo Mazone (Mazone wurde bis mindestens August 2021 als Leitungsteammitglied bei Guanaja Hills auf deren Internetseite geführt) mit der Registrierungsnummer 00009[6]. Mit der Nummer 00008 ist kurz zuvor das Unternehmen ARRR Ventures in der ZEDE Morazan registriert worden mit Thussbas, Paul und Dretloff als Direktoren, die zugleich im Team Guanaja Hills aktiv sind (siehe unten).[7]

Großbrand auf Guanaja Oktober 2021

Anfang Oktober 2021 kam es zu einem verheerenden Großbrand auf Guanaja, zahlreiche Häuser brannten vollständig ab, 4000 Menschen waren betroffen. Präsident Juan Orlando Hernández, der die Privatstadt-Idee in Honduras vorantreibt, versprach „Wir werden ein nachhaltiges Guanaja im Einklang mit der Umwelt wieder aufbauen, das ein weltweites Beispiel sein wird“[8]

Organisation von Guanaja Hills

Team von Guanaja Hills

Zum Team von Guanaja Hills gehört laut deren Internetpräsenz:

Project Management[9]

Bis mindestens August 2021 zählten auch Massimo Mazzone und Patrick Drotleff zum Leitungsteam.[10]

Resort & Bar[11]

Architecture & Real Estate Management[12]

IT & Crypto[13]

Marketing & Media[14]

Innovation, Tech & Education[15]

Logistics[16]

Legal Council[17]

Parrot Security[18]

Vorgesehener Projektstart / "Roadmap"

Die "Roadmap" sieht folgende Schritte vor.[20]

  • Juni 2021: Entwicklung der Infrastruktur
  • Juli 2021: Start der Siedlung
  • ? Entwicklung von Resort und Bar
  • Dezember 2022: Offizielle Öffnung des Ortes

Veranstaltungen

Johann Thusbass war während der Tagung Liberty in our Lifetimes (16.10.2021) als Sprecher für die Organisation Guanaja Hills vorgesehen.[21]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Guanaja Hills: Internetpräsenz vom 20.07.2021, Link
  2. Guanaja Hills: Internetpräsenz vom 17.0ktober 2021 Link
  3. Sons of Libertas (2019): Playlist "Titus Gebel - Freie Privatstädte", in: Youtube-Kanal von Sons of Libertas, 2019, Link
  4. Sons of Libertas (2019): Freie Privatstädte - noch mehr Fragen?, in: Sons of Libertas bei Youtube, Beitrag vom 22.05.2019, Beschreibung Link
  5. Northdata (o.J.): FTN Services GmbH, in: Internetpräsenz von Northdata, Link
  6. Ciudad Morazán (2021): Taggart Holding, in: Internetpräsenz Ciudad Morazán, Link
  7. Ciudad Morazán (2021): ARRR Ventures, in: Internetpräsenz Ciudad Morazán, Link
  8. Klaus Ehringfeld (2021): Gentrifizierung. Honduras: Tech-Utopia in den Tropen, in: Frankfurter Rundschau vom 16.10.2021, Link
  9. Guanaja Hills: Team, Internetpräsenz vom 27.10.2021, Link
  10. Guanaja Hills: Projekt Management, Internetpräsenz vom 07.08.2021, Link
  11. ebd.
  12. ebd.
  13. ebd.
  14. ebd.
  15. ebd.
  16. ebd.
  17. ebd.
  18. ebd.
  19. Der Name ist der Redaktion bekannt. Da auf der Website von Guanaja Hills der Nachname nicht genannt wird, wird auch hier vorerst darauf verzichtet, den Nachnamen zu nennen, obschon eine einfache Bildersuche im Internet den Nachnamen sofort preisgibt
  20. Guanaja Hills (2021): Roadmap, in: Internetpräsenz von Guanaja Hills vom 20.07.2021 Link
  21. Liberty in our Lifetimes (2021b): Info, in: Liberty in our Lifetimes, Link