Free Talk Live

Aus klassismus.de
Version vom 17. April 2022, 19:15 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (→‎Free State Project)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
THEMA
Privatstädte und Proprietarismus
Dieser Teil des Klassismus Wikis informiert über Themen zu Netzwerken und Akteur*innen des Proprietarismus (sogenannter Rechts"libertarismus" oder "Anarcho"-Kapitalismus), die im Zusammenhang mit Privatstadtprojekten stehen.
Unter Proprietarismus (von lateinisch "proprius" = "Eigentum") wird hier eine Ideologie verstanden, die tendenziell alle Rechte hinter Eigentumsrechten zurücktreten lässt und insbesondere den auf demokratische Mehrheitsentscheidungen basierenden Sozialstaat ablehnt.

Seit der Weltwirtschaftskrise von 2008 versuchen proprietaristische Netzwerke ärmeren Staaten Souveränitätsrechte (Polizei, Wirtschaft, Gerichtsbarkeit, ...) zu entwinden und auf lokale Privatsiedlungsprojekte zu übertragen - eine strategische Praxis, die mit dem Begriff Privarismus (von lateinisch "privare" = "berauben") treffend benannt ist.
"Privatstadt" ist ein Sammelbegriff für weitgehend von Staaten und damit von demokratischer Kontrolle unabhängige Zonen, in denen Ansätze der proprietaristische Ideologie umgesetzt werden sollen.
Weitere Informationen finden sich im Anfang April 2022 publizierten Buch 'Privatstädte':


Autor: Andreas Kemper

Free Talk Live ist eine US-amerikanische Talkradio-Sendung mit proprietaristischer Ausrichtung.

Entstehung und Geschichte von Free Talk Live

Gegründet wurde Free Talk Live 2002.

Free State Project

2008 ist der Sender nach Keene umgezogen. Die Kleinstadt Keene im US-amerikanischen Bundesstaat New Hampshire ist im Zuge des Free State Projects Sammlungsort einer proprietaristischen Bewegung, die zur Besiedlung des Bundesstaates und insbesondere von Keene aufgerufen hat.[1]

Zur Mission "Liberty in our Lifetime" des Free State Projects ist auf der Internetpräsenz zu lesen (Stand 17.04.2022):

"Das Free State Project ist eine Massenmigration von mehr als 20.000 Menschen, die sich verpflichtet haben, für die Freiheit nach New Hampshire zu ziehen. Indem wir unsere Zahl in einem einzigen Bundesstaat konzentrieren, maximieren wir unsere Wirkung als Aktivist*innen, Unternehmer*innen, Gemeinschaftsbildner*innen und Vordenker*innen."[2]

Shire Free Church

Seit 2013 wird Free Talk Live zur Verbreitung (Outreach) der Organisation Shire Free Church genutzt.[3]

Die Shire Free Church ist eine proprietaristisch und religiös orientierte Organisation in den USA mit dem Anspruch, eine Kirche zu sein. Shire leitet sich von New Hampshire ab. Sie wurde 2013 in der Kleinstadt Keene in New Hampshire, dem Sammlungsort des Free State Projects, gegründet.[4]

Organisation von Free Talk Live

Moderiert wird die Show von den Proprietaristen Ian Freeman und Mark Edge.

Die Sendung wird über das ultrakonservative Genesis Communications Network landesweit gelistet ("syndiziert").[5]

LRN.FM - The Liberty Radio Network

Free Talk Live ist Bestandteil des Radiosenders LRN.FM - The Liberty Radio Network.

LRN.FM gehört laut Internetpräsenz der Liberty in our Lifetime-Tagung (Stand 17.04.2022) zu den Sponsoren der Tagung im Herbst 2022 in Prag.[6]

Vernetzung von Free Talk Live

Der Moderator Mark Edge war 2021 für Free Talk Live zur Privatstadt-Konferenz Liberty in our Lifetime der Free Private Cities Foundation in die Schweiz eingeladen worden.
Mark Edge ist ebenfalls 2022 für die Liberty in our Lifetime-Konferenz nach Prag eingeladen. Diese Konferenz wird u.a. von LRN.FM gesponsert.

Einzelnachweise