Daniel Model

Aus klassismus.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Diskursatlas Klassismus
Diskursthema:
Politik/Demokratie
Bildung/Sprache Arbeit/Ökonomie Gewalt/Kriminalität
Diskursakteur:
Daniel Model

Autor: Andreas Kemper

Daniel Model ist ein schweizer proprietaristisch orientierter Unternehmer und war 2016, als er den Scheinstaat Avalon ausrief, Arbeitgeberpräsident von Mittelthurgau/ Schweiz.[1]

Daniel Model bedient unter anderem die klassistischen Narrative 'Steuern sind Raub', 'Tyrannei der Mehrheit' und 'Naturrecht' in verschiedenen Diskursthemen, wie Politik/Demokratie, Arbeit/Ökonomie und Vermögensverteilung/Gleichstellung.

Klassistische Narrative bei Daniel Morel

Die folgenden Ausdrücke bei Daniel Morel sind als klassistisch identifiziert. Hierbei ist zu beachten, dass ein Ausdruck verschiedene Bedeutungen haben und für verschiedene Erzählungen - also für verschiedene Narrative - stehen kann. Daher findet hier nicht der Ausdruck an sich, sondern eine bestimmte Lesart dieses Ausdruck, ein bestimmtes Narrativ, nämlich das klassistische Narrativ, Beachtung.

Äußerungen von Daniel Morel in klassistischen Narrativen

  • 13.03.2014: Daniel Model lobt in einem Interview mit der Weltwoche das monarchistische Liechtenstein und äußert sein Missfallen am Mehrheitsprinzip der Demokratie in der Schweiz:
„Die Demokratie in der Schweiz ist moralisch degeneriert und zum Vehikel einer sozialistischen Diktatur verkommen. Eine wie auch immer zusammengeschusterte Mehrheit schickt der Minderheit den Zahlungsbefehl und übt damit Gewaltherrschaft aus, welche die Freiheit des Einzelnen einschränkt, statt die Selbstbestimmung zu stärken. [...] Die demokratische Politkultur verabscheut das Elitäre und pflegt das Populäre, der Unternehmer pflegt das Elitäre zugunsten des Markterfolgs seines Unternehmens. Ich bin Unternehmer. [... Liechtenstein scheine hingegen eine] gesunde Balance von Demokratie und Monarchie aufzuweisen"[2] 
(siehe auch Narrative: Dekadenz, Tyrann der Mehrheit, Elite, Natürliche Hierarchie)


  • 2015: Daniel Model gibt eine persönliche Unabhängigkeitserklärung im Stil der Freeman on the Land ab, in der u.a. heißt:
"Diese Erklärung richtet sich insbesondere an jene Staaten, die mir deren sogenannte Souveränität unter Begriffen wie ‚Verfassung‘, ‚Gesetz‘, ‚Verordnung‘‚ ‚Marschbefehl‘, ‚amtliche Mitteilung‘ usw.  auferlegen wollen. [...] Die von mir lange angenommene wohlwollende Tyrannei ist einer bösen Tyrannei gewichen, welche gegenüber den Staatsangehörigen Zwänge und Abhängigkeiten schaffen, die dieselben Züge der Sklaverei aufweist, wie jene, die seit langem schon als verboten und abgeschafft gilt. Ich erkläre mich hiermit auch als sittlich-geistiger, vernunft- und sprachbegabter Mensch, der gar nicht Mitglied einer solchen unvernünftigen, lügenhaften, stehlenden und den Menschen zu Missbrauch und Diebstahl verführenden, unsittlich agierenden Vereinigung genannt ‚Staat‘ sein kann – ein Staat, der sich seinerseits immer mehr undurchsichtigen, fremden Einflüssen unterwirft, sich in zweifelhaften Mitgliedschaften übergeordneter, globaler Institutionen verstrickt, welche lang gehegte eigene Traditionen des Schutzes des Individuums wie es  z.B. das Bankgeheimnis ist, in kurzer Zeit zur Abschaffung bringen. [...] Ich hingegen trete bewusst ein in das überpositive Recht oder Naturrecht, in welchem die Normen des Zusammenlebens einen ewigen Charakter haben, wie dem Verbot, sich am Eigentum anderer zu vergreifen und gelten, ohne geschrieben sein zu müssen."[3]
(siehe auch Narrative: Tyrannei der Mehrheit, Steuern sind Raub, Naturrecht)

Leben

THEMA
Privatstädte und Proprietarismus
Dieser Teil des Klassismus Wikis informiert über Themen zu Netzwerke und Akteure des Proprietarismus, die im Zusammenhang mit Privatstadtprojekten stehen.
Unter Proprietarismus (von propius = Eigentum) wird hier eine Ideologie verstanden, die tendenziell alle Rechte hinter Eigentumsrechten zurücktreten lässt und insbesondere den auf demokratische Mehrheitsentscheidungen basierenden Sozialstaat ablehnt.
"Privatstadt" ist ein Sammelbegriff für weitgehend von Staaten und damit von demokratischer Kontrolle unabhängige Zonen, in denen Ansätze der proprietaristische Ideologie umgesetzt werden sollen.

Daniel Model ist ein schweizer Unternehmer, der aus Missfallen gegenüber der mit Steuerzahlungen verbundenen Demokratie in der Schweiz ins monarchistische Liechtenstein zog.[4] 2005 gab er eine persönliche Unabhängigkeitserklärung gegenüber allen Staaten ab.[5] Insbesondere der Bezug in dieser "Unabhängigkeitserklärung" auf das "Naturrecht" erinnert an die Freeman on the Land. Model droht in der Erklärung damit, die "Diebe des Eigentums" und der Zeit "zur Verantwortung zu ziehen" und insbesondere Schadensersatzleistungen rückwirkend geltend zu machen.[6]

Proprietaristische Vernetzungen von Daniel Model

Avalon / Modelhof

Daniel Model rief im März 2006 den Scheinstaat Avalaon aus. "Regierungssitz" des Scheinstaates Avalon ist das auch der als Tagungshaus genutzte Modelhof.[7] Der Modelhof war auch die Adresse eines selbsternannten "Gerichtshofes" ICCJV und eines Vereins von selbsternannten "Sheriffs".

Veranstaltungen

Daniel Model ist für die Tagung Liberty in our Lifetime (16.10.2021) in seiner Eigenschaft als Eigentümer des als Tagungshaus dienenden Gebäudes Modelhof für eine einleitende Ansprache vorgesehen.[8]

Einzelnachweise

  1. Kaminski, Ralf (2013): Querdenker. Der Model-Staat, in: Migros-Magazin 7. Januar 2013 (Nr. 2), Link
  2. Spieler, Martin (2014): „Landesstolz verkommt zur Illusion“. Interview mit Daniel Model, in: Weltwoche Nr 12 / 2014, zit. n. Internetpräsenz Modelhof: Presse, PDF
  3. Model, Daniel (2015): Meine Unabhängigkeitserklärung, in: Internetpräsenz Modelhof: Souveränität, Link
  4. Spieler, Martin (2014): „Landesstolz verkommt zur Illusion“. Interview mit Daniel Model, in: Weltwoche Nr 12 / 2014, zit. n. Internetpräsenz Modelhof: Presse, PDF
  5. Model, Daniel (2015): Meine Unabhängigkeitserklärung, in: Internetpräsenz Modelhof: Souveränität, Link
  6. ebd.
  7. Kaminski, Ralf (2013): Querdenker. Der Model-Staat, in: Migros-Magazin 7. Januar 2013 (Nr. 2), Link
  8. Liberty in our Lifetime (2021b): Info, in: Liberty in our Lifetime, Link